Die Arbeitsgruppe des Salzburger Informatikers Robert Elsässer zeigt in einer Simulation, dass ein weicher Lockdown die Ausbreitung von Covid-19 - selbst bei optimistischen Annahmen - nicht brechen kann. Erst wenn mindestens 40 Prozent der Population immunisiert sind, greift ein Lockdown light, so das eindeutige Ergebnis der mathematischen Modellierung. Bis dahin seien zur effektiven Bekämpfung von Infektionen harte Maßnahmen inklusive Schulschließungen zielführend, folgern die Forscher.

 

Mehr dazu:

ORF ZIB 1 

Mi., 24.2.2021|19.30 Uhr

 

ORF Doku & Reportage | Ich kann nicht mehr!

Mi., 24.2.2021|21.08 Uhr